Tanzania Team Intro

Beispiele abgeschlossener Projekte:

• Bau einer Maismühle und eines Gemeindehauses mit Nähstube.
• Bildungsförderung
• Ausbildungsförderung
• Bau eines Kindergartens
• Bau einer Wasserleitung zur Versorgung von etwa 2000 Menschen 

Laufende Projekte
(nähere Beschreibungen weiter unten auf der Seite):

• MAFUTA SAFI NI UHAI Projekt - Die Sonnenöl-Presse
• Unterstützung der Waisen 
• Diakonie - Unterstützung der bedürftigen Älteren 
• Container - Entsendung von Kleider- und anderen Sachspenden
• Spielplatz für den Kindergarten in Mdandu: 
• Spielzimmer für den Kindergarten: 
• Unterstützung der Frauen- Nähgruppe:

Sonnenoelpresse

Die Gemeinde in Mdandu hatte vorgeschlagen, eine Sonnenblumenölpresse anzuschaffen.
Dies soll Gemeindemitgliedern die Möglichkeit geben, Sonnenblumenkerne an die Gemeinde zu verkaufen
und somit Bargeld für die Familien zu verdienen. Die Gemeinde verkauft dann das daraus gepresste Öl
mit einem kleinen Gewinn, welcher dann zur Unterstützung von den Waisen und Senioren genutzt werden soll.
Ein typisches Beispiel für Hilfe zur Selbsthilfe.

Derzeit warten wir noch auf technische Daten, damit wir Gelder für das Projekt beantragen können.
Geschätzte 3000.- € werden dafür benötigt zusätzlich zu der Unterstützung durch KED-Mittel.

Waisenfond

Wir schicken 2-mal jährlich ca. 1500.- €, um die Waisen der Gemeinde bei der Finanzierung
von Schuluniformen, Schulmitteln und Lebensmitteln zu unterstützen. 

Diakonie

Unterstützung der bedürftigen Älteren durch Bett, Matratze, Jahresvorrat an Ugali (Maisbrei) und Stromanschluss: 
Es sind 83 Senioren, die ohne Familie sind und sich nicht mehr selbst versorgen können.
Die Kosten: Bett: 20.-€, Stromanschluss: 15.-€, Bettgestell: 20.-€. und Ugali: 40.-€. 

Ugali wird natürlich jedes Jahr neu gebraucht, alles andere ist eine einmalige Anschaffung.
Die Hälfte wurde schon gespendet, einfach super! Es werden noch ca. 3000.- € benötigt. 

Inzwischen wurden alle Matratzen in den verschiedenen Dörfern der Gemeinde verteilt. Auch Mais-Rationen für mehrere Monate konnten
abgegeben werden. Bilder von diesem wunderbaren Event können Sie in unserem Artikel auf Seite 9 im Gemeindebrief ansehen: 

https://www.kirche-harksheide.de/gemeindebrief/2021/987-gb-septnov2021-web/file

Verteilt wird es durch eine eigens hierfür ernannte Projektleiterin des Partnership-Committee in Mdandu.
Als nächsten Schritt wollen wir mit Hilfe des von uns ausgebildeten Tischlers den Bau der Bettgestelle in Angriff nehmen.

Container

Der diesjährige Container mit Kleidung, Fahrrädern, einem benötigten Elektro-Rollstuhl, einem benötigten Behinderten-Dreirad,
sowie einigen Notebooks, Materialien für die Nähgruppe und den Kindergarten etc. ist wohlbehalten in Mdandu angekommen. 
Durch diese Sendungen fühlt sich die Gemeinde dort gesehen und sozusagen fassbar mit uns verbunden.
Die Nähgruppe bekommt immer einige Kleidung zum Ändern und kann sich hier ein kleines Zubrot verdienen.
Menschen, die sie sich anders nicht leisten können, bekommen hier Kleidung umsonst.
Anderes wird für einen äusserst geringen Preis abgegeben.
Mit dem Erlös unterstützt die Gemeinde ihre Mitarbeiter und Bedürftige Gemeindemitglieder.
Daher ist das Senden dieser Container uns jedes Jahr wieder ein elementares Anliegen, auch wenn der Versand
durch sich ändernde Bestimmungen und (Zoll-) Kosten immer wieder eine Herausforderung darstellt. 

 

Kindergarten

• Spielplatz für den Kindergarten in Mdandu: 

Das Gelände für den Spielplatz ist gerodet worden und ein Zaun wurde bereits gebaut.
Es wurden Ideen für Spielplatzgeräte aus Naturmaterialien von uns gesammelt, übersetzt und bereitgestellt.
Stand jetzt (September 2021) wird in Mdandu an den Spielgeräten gearbeitet. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse.

• Spielzimmer für den Kindergarten: 

Bislang werden die Kinder des Kindergartens die meiste Zeit im Frontalunterricht im Rechnen, Lesen, Schreiben und der ersten
Fremdsprache Swahili geschult. Nach dem Besuch einer Delegation aus Mdandu, die sich auch die hiesigen Kindergärten ansah,
soll jetzt ein Spielzimmer eingerichtet werden, damit die Kinder in den Pausen auch spielerisch Dinge lernen können.
 Außerdem werden Materialien wie Buntstifte, Bleistifte und Anspitzer für den Unterricht benötigt, 
damit die Kinder nicht z.B. wie bislang mit Rasierklingen oder großen Messern die Stifte anspitzen. 
Für die Ausstattung des Spielzimmers planen wir ca. 500.- € ein.

Naeherinnen

2 Regale, 4 Tische und Stühle wurden bereits mit Spendengeldern gebaut. Einige Frauen sind schon ausgebildet, andere Frauen
haben in der Nähgruppe die Möglichkeit, das Nähen an der Maschine und die Nutzung einer Strickmaschine zu lernen.

Sie stellen für sich und ihre Familien und zum Verkauf Kleidung her oder ändern diese.
Auch für Schuluniformen und Chorkleidung der Kirchengemeinde arbeiten sie.
Da die Gruppe der Frauen wächst, werden mehr Material und Maschinen benötigt.
3 weitere Nähmaschinen und vier Bananenkartons mit Nähmaterialien konnten wir mit dem diesjährigen Container schicken.

 

Hier informiert das Tanzania-Team über die Arbeit mit unserer Partnergemeinde in Mdandu.
Dieser Inhalt wird von Katja Reich gepflegt.

 

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Harksheide
Kirchenplatz 1 I 22844 Norderstedt
Tel. 040 / 50 09 10-0
Fax 040 / 50 09 10-19 10